Pfarrgemeinde Salzburg-Herrnau
Kirche zur Hl.Erentrudis
Home Pfarrleben
Montag, 24. Juli 2017
Die Pfarrgemeinde Drucken

Die Pfarrgemeinde ist Kirche für einen bestimmten, vom Bischof nach räumlichen oder personalen Gesichtspunkten festgelegten Bereich (Pfarre). Ihr sind das Leben aus dem Evangelium und die Mitarbeit am Aufbau des Gottesreiches für alle in diesem Bereich wohnenden Personen aufgetragen. In ihr wird die Gesamtkirche gegenwärtig. Sie ist in die Diözese und durch diese in die Gesamtkirche eingegliedert.

 

 

In der Nachfolge Jesu Christi sind die Grundaufträge der Pfarrgemeinde:

  • Verkündigung der Frohbotschaft (Martyria)
  • Gottesdienst (Liturgia)
  • Dienst am Menschen (Diakonia)
  • Gemeinschaft (Koinonia)

 

Die Mitgliedschaft an einer Pfarrgemeinde ergibt sich aus der Taufe, dem Bekenntnis des katholischen Glaubens und der Zugehörigkeit zum entsprechenden Pfarrbereich.

Die Pfarrzugehörigkeit richtet sich bei Ortspfarren in der Regel nach dem Hauptwohnsitz, bei Personalpfarren nach der entsprechenden Gruppenzugehörigkeit.

Die Mitgliedschaft erlischt durch Wegfall der räumlichen oder personalen Pfarrzugehörigkeit sowie Austritt aus der Kirche.

 

VERANTWORTUNG  ALLER

Alle Gemeindeglieder verbindet grundsätzliche Gleichheit durch die Taufe, sie alle tragen für die Gemeinde und die Gesamtkirche (Mission) Verantwortung. Jedoch sind die Dienste und Aufgaben nach Amt, Charisma und Beruf verschieden.

 

ORGANE DER PFARRGEMEINDE

Die Sorge um die Entfaltung, den Einsatz und die Zusammenordnung aller vorhandenen Kräfte obliegt den Organen der Pfarrgemeinde, das sind:

  • Pfarrer
  • alle per Dekret bestellten pastoralen Mitarbeiter/innen
  • Pfarrgemeinderat und  Pfarrkirchenrat
  • Pfarrversammlung

 

                                       /Auszug aus dem Statut für den Pfarrgemeinderat/